Startseite Über uns Sozialstation Tagespflege Leistungen Galerie Kontakt

Ambulante Leistungen

Häusliche Kranken - und Behandlungspflege Häusliche Krankenpflege ist in Deutschland eine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung. Sie wird als Geld- oder Sachleistung von den Krankenkassen erbracht und ist gesetzlich im § 37 SGB XI festgeschrieben. Die Leistung der häuslichen Pflege ist eine Leistung der Pflegeversicherung. Diese wird über die Pflegestufen finanziert. Aus einem Leistungskatalog wird für Sie das entsprechende Angebot, entsprechend Ihren Bedürfnissen, ausgewählt. Dieser Leistungskatalog beinhaltet: Erstgespräch kleine und große Morgen- und Abendtoilette spezielle Lagerung mit Hilfsmitteln Hilfe bei Ausscheidungen Aufbereiten und fachgerechtes Verabreichen von Sondenkost Zubereiten einer warmen oder sonstigen Mahlzeit Hilfe bei der Nahrungsaufnahme Hauswirtschaft und Besorgungen Ärztliche Behandlungspflege Die Behandlungspflege erfolgt durch uns, wenn kein Angehöriger dieses übernehmen kann, um sicherzustellen, dass das Ziel der ärztlichen Behandlung erreicht wird. Dies kann zeitlich unbefristet erfolgen, solange die Behandlungspflege aus ärztlicher Sicht medizinisch notwendig ist. Qualifizierte Pflegefachkräfte, wie Krankenschwestern und Altenpfleger erbringen diese Leistungen um einen Krankenhausaufenthalt zu vermeiden bzw. zu verkürzen. Dazu ist es notwendig, dass Sie eine dementsprechende Verordnung vom Arzt eingeholt haben. Wir können unter anderem folgende Leistungen für Sie erbringen: Blutdruck- und Blutzuckermessung Injektionen Verbände Stomaversorgung und Dekubitusbehandlung An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen Medikamente setzen oder geben Katheterisierung der Harnblase, Blasenspülungen Versorgung von Kathetern und Sonden Parenterale Ernährung über das Portsystem Einläufe Zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen

Seit dem 01.01.2015 haben alle Pflegebedürftigen einen Anspruch auf Betreuungs- ud Entlastungsleistungen.

Personen ohne eingeschränkte Alltagskompetenz wird monatlich für die Inanspruchnahme der festgelegten gesetzlichen Leistungen ein Grundbetrag für die Betreuungsleistungen erstattet. Liegt eine Einschränkung der Alltagskompetenz vor, so wird je nach Betreuungsbedarf ein Grundbetrag oder ein erhöhter Betrag gewährt. Die Leistungen zur Betreuung oder Entlastung werden in der häuslichen Betreuung sowie in der Tagespflege angeboten. Verhinderungspflege Wenn pflegende Angehörige für einige Stunden in der Woche gelegentlich eine "Pause, Auszeit, Zeit für sich selber" nehmen möchten oder selbst erkrankt sind - dann werden wir gerufen um die Pflege zu übernehmen. Dafür stehen ihnen, bzw. genau genommen der versicherten Person, im Rahmen der Pflegeversicherung 1.612,- Euro für die so genannte Verhinderungspflege zu. Bei der Verhinderungspflege können Sie unseren Dienst 28 Tage im Jahr in Anspruch nehmen. Dabei ist es Ihnen überlassen, wie Sie die Tage im Jahr verteilen. Es müssen auch nicht alle Tage aufgebraucht werden.

Palliativpflege Sie setzt meist dann an, wenn die kurative Medizin am Ende ist, kann aber auch in manchen Fällen schon bei Stellung der Diagnose parallel angewendet werden. Sowohl die Behandlung der Schmerzen als auch die Hilfe bei Problemen und Symptomen aller Art stehen im Mittelpunkt der palliativen Pflege. Die größtmögliche Lebensqualität für den Patienten und seine Angehörigen hat dabei höchste Priorität. Unsere Fachkräfte kümmern sich nicht nur um die Schmerzbehandlung, sondern auch um die Ängste der Patienten und Sorgen und Nöte der Angehörigen. Die Palliativversorgung ermöglicht schwer- und schwerstkranken Menschen ein Leben und ein Sterben zu Hause.

Impressum - © AWO Sozialzentrum Heringen

Kontakt AWO Sozialzentrum Heringen Burgweg 1 99765 Heringen Tel.: 036333 / 710-0 Fax: 036333 / 710-18  info@sozialstation-heringen.de
Neuigkeiten Pflegestärkungsgesetz 01.01.2015 Was hat sich geändert? Mehr lesen...
Nützliche Links Links zu Ärzten, Apotheken, Behörden usw. Informieren Sie sich!